Erste reguläre gleichgeschlechtliche Hochzeit in Österreich

Mit dem neuen Jahr gilt die Ehe für alle auch in der Alpenrepublik: Das erste Ja-Wort gaben sich Daniela Paier und Nicole Kopaunik nur fünf Minuten nach Mitternacht in Velden.

Noch in der Silvesternacht wurde in sterreich die erste regulre gleichgeschlechtliche Hochzeit gefeiert: Nur fnf Minuten nach Mitternacht gaben sich Daniela Paier und Nicole Kopaunik in Velden am Wrthersee das Ja-Wort. Das Ehepaar trgt jetzt den Familiennamen Kopaunik. Die beiden 37 Jahre alten Steirerinnen waren seit vier Jahren verlobt.

"Es war fr uns eine groe Freude und Ehre, dass Nicole und Daniela bei uns geheiratet haben", erklrte Veldens Brgermeister Ferdinand Vouk (SP) gegenber dem ORF. Die Trauung sei etwas Besonderes gewesen, meinte der Standesbeamte Klaus Gottwald: "Obwohl ich Routine habe, war das doch etwas aufregend. Es gab ein paar kleine Hindernisse, etwa den Spruch mit dem 'rechtmig angetrauten Ehemann', der ist nicht von Vorteil. Wir haben zwei Ehefrauen, und das musste erst trainiert werden."

Die Regierung fgte sich nurwiderwillig

sterreichs Verfassungsgerichtshof (VfGH), das hchste Gericht des Landes, hatte Anfang Dezember 2017 geurteilt, dass das Ehe-Verbot fr gleichgeschlechtliche Paare eine Diskriminierung Homosexueller darstelle und bis 1. Januar 2019 aufgehoben werden msse. Die rechte Regierung aus VP und FP hatte die Gleichbehandlung von Schwulen und Lesben im Ehe-Recht stets abgelehnt und erst im Oktober 2018 erklrt, das Urteil ohne Widerstand akzeptieren zu wollen.

Das erste lesbische Paar in sterreich konnte bereits vor elf Wochen in Wien heiraten. Grund fr die Ausnahme: Die beiden Frauen hatten gemeinsam mit vier weiteren gleichgeschlechtlichen Paaren gegen das Ehe-Verbot geklagt.

sterreich ist das 13. Land in der Europischen Union, das die Ehe fr Lesben und Schwule geffnet hat. Anders als in Deutschland bleiben in der Alpenrepublik eingetragene Lebenspartnerschaften erhalten und stehen nun auch heterosexuellen Paaren offen.

413 Ansichten